Ankündigung: Eilzugwagen Gruppe 36/37 von ESU

19. September 2015 - Lesezeit: 1 Min

Der Digitalspezialist ESU kündigt die Eilzugwagen der Gruppe 36/37 an. In den Fachhandel sollen die neuen Modelle, die in den Epochen 2 bis 4 aufgelegt werden, bereits im vierten Quartal 2015 rollen.

ESU Eilzugwagen Gruppe 36/37

Mit den Eilzugwagen der Gruppe 36/37 legt ESU eine neue Fahrzeugserie auf. Die Modelle sollen schon im vierten Quartal 2015 an den Fachhandel ausgeliefert werden. – Bild: ESU Electronic Solutions

ESU beschreibt seine neuen Wagenmodelle als „die wichtigen deutschen Eilzugwagen-Serie“. Eigenen Angaben zufolge sollen die Wagen korrekte Fahrzeuglängen, Fensterhöhen und -breiten aufweisen, für den Halbgepäckwagen wurden neue Seitenwände konstruiert. Die Einstiege sind je nach Vorbild als Imitationen von Holz-Trittstufen oder als geätzte Trittroste gehalten.

Ein kompletter Eilzug für die Epoche 3

Für die Epoche 3 plant ESU insgesamt vier verschiedene Wagentypen. Aufgelegt werden ein Modell der 1./2. Klasse AB4ys (36109) drei Modelle der 2. Klasse B4y mit unterschiedlichen Betriebsnummern (36106, 36107, 36108), ein Halbspeisewagen BRy4e (36110) und ein Halbgepäckwagen APw4yse (36111). Der Halbgepäckwagen ist eine Überraschung, denn ein solches oder ähnliches Modell hat es in H0 bislang noch nicht gegeben.

Mit seiner Ankündigung kommt der Ulmer Hersteller seinem schwäbischen Konkurrenten Brawa zuvor, der seinerseits diese Eilzugwagen als Neuheit vorstellte. Die Auslieferung ist laut Brawa-Homepage allerdings erst ab dem dritten Quartal 2016 vorgesehen.

Weitere Informationen zu den neuen Eilzugwagen gibt es auf der Herstellerseite.

ESU Eilzugwagen Gruppe 36/37

Die Einstiege sind je nach Vorbild als Imitationen von Holz-Trittstufen oder als geätzte Trittroste gehalten. – Bild: ESU Electronic Solutions

Ankündigung: Eilzugwagen Gruppe 36/37 von ESU

Schlagworte: , , , ,