OPB: Fahrtag der besonderen Art zum Jahreswechsel

5. Januar 2019 - Lesezeit: 3 Min Einen Kommentar schreiben Kommentare

Eine Handvoll Bodenturner traf sich Ende Dezember zum Fahrtag in Tutzing. Was kam dabei raus? Kleine Premiere im großen Kreis, viel Fahren und Spielen und noch mehr Gespräche.

So schaut OberlandXmas 2018 im Überblick aus.
So schaut OberlandXmas 2018 im Überblick aus. – Bild: Guido Kruschke

Kurz vor dem Jahreswechsel gab es am Westufer des Würmsees, wie sich Altparkettbahner Thomas auszudrücken pflegt, erneut eine Zusammenkunft einsatzfreudiger Modellbahner. Neben OberlandXmas 2018 feierte noch jemand seine Premiere auf dem Boden der modellbahnerischen Tatsachen: Joey aus Ausgburg war zu Gast und bekam gleich zu Beginn schon klare Ansagen seitens der Betriebsleitung, was da in den nächsten Stunden auf ihn zukommen wird.

Drei Bahnhöfe galt es zu bedienen

Altparkettbahnern kennen die grundsätzliche Ansage, wenn es in Tutzing zur Sache geht: Viel fahren und viel spielen. Alles andere ergibt sich dann von selbst. Im Mittelpunkt standen die kleinen Endbahnhöfe Josefsthal Bhf und Schrankwand Bhf, die es mit Zügen unterschiedlicher Ausprägungen zu bedienen galt. Am Abend kam noch der im Norden projektierte Bahnhof Oberammergau dazu.

Bei Oberammergau handelt es sich allerdings um eine abgespeckte Variante seines großen Pendants, der anläßlich unseres ganz großen Fahrtags im Sommer 2018 von Thomas und Günter meisterhaft bedient wurde.

Thomas und Anselm tauschen sich über das neue Spielzeug von Anselm aus.
Thomas und Anselm tauschen sich über das neue Spielzeug von Anselm aus. – Bild: Guido Kruschke

Geprüft und für gut befunden. Zum ersten Mal ist Joey bei unserem Fahrtag mit von der Partie.
Geprüft und für gut befunden. Zum ersten Mal ist Joey bei unserem Fahrtag mit von der Partie. – Bild: Guido Kruschke

Alex in seinem Element. In der Hand hält er eine etwas
Alex in seinem Element. In der Hand hält er eine etwas „verfluste“ V 36 418, die gleich wieder in den Anlageneinsatz gehen wird. – Bild: Guido Kruschke

Joey läßt sich gerade von Alex in die wenigen Geheimnisse von OberlandXmas 2018 einweisen.
Joey läßt sich gerade von Alex in die wenigen Geheimnisse von OberlandXmas 2018 einweisen. – Bild: Guido Kruschke

Zum Leidwesen der Betreibsleitung kam der Fahr- und Spielbetrieb an diesem Samstag nur schleppend in Gang. Nachdem Joey seine Grundeinweisung gedanklich aufgenommen hatte, schickte er sich mit seinem Tablet an, seine Züge im Zusammenspiel mit Stellwerker Guido auf den Gleisanlagen zu bedienen. Und das hat prima funktioniert – mich beschlich schon nach wenigen Minuten das Gefühl, als wenn Joey so etwas nicht zum ersten Mal macht.

Gimbal und die Baureihe 420

Unterdessen widmeten sich Thomas und Anselm dem neuen Spielzeug von Anselm. Mit seinem Smartphone und einem Gimbal probierte Anselm die neue Form der Videoaufnahme aus. Für eine Premiere sehr, serhr ordentlich. Anselm sieht den ersten Einsatz dieses technischen Hilfsmittels durchaus noch „mit Potenzial“ behaftet.

Gimbal hier und Alex mit dem Kampf um die Baureihe 420 dort. Was zunächst nach einem kleinen Problem aussah, entpuppte sich im Laufe des Abends zu einem Kurzschlußthema – und der 420 ließ sich einfach nicht dazu bewegen, am Ende des Tages seinen Einsatz vernünftig aufzunehmen. Aber Alex wäre nicht Alex, wenn er dieses Thema als gelöst abschließen wird.

Auch die kleinen und großen Gespräche unter Parkettbahnern gehören bei unseren Fahrtagen dazu.
Auch die kleinen und großen Gespräche unter Parkettbahnern gehören bei unseren Fahrtagen dazu. – Bild: Guido Kruschke

Es geht Richtung Norden. Anselm und Guido beim Aufbau von Oberammergau im Flur.
Es geht Richtung Norden. Anselm und Guido beim Aufbau von Oberammergau im Flur. – Bild: Guido Kruschke

Kommen mehr als zwei Bodenturner in Tutzing zusammen, müssen weitere Fahr- und Spielanreize geschaffen werden. Das haben wir mit dem Endbahnhof Oberammergau realisiert. Nach dem Aufbau im Flur konnte sich Anselm mit seiner 57 wieder nach Herzenslust im Rangier- und Übergabebetrieb austoben.

Thomas und Alex starteten fast zeitgleich eine betriebliche Testreihe mit Thomas‘ neuen Hobbytrade Doppeltragwagen Laads 800B. Grundsätzlich fuhren sie recht ordentlich, nur auf der umgebauten schlanken Kreuzung kamen die Radsätze ins Straucheln. Die Ursache für das sanfte Entgleisen wurde nicht gefunden. Alex tippte auf das Zusammenspiel der Radsätze mit der schlanken Kreuzung.

Derweil machen es sich Alex und Thomas im Wohnzimmer bequem und schicken sich an, neue Flachwagen von Thomas im Betriebseinsatz zu testen.
Derweil machen es sich Alex und Thomas im Wohnzimmer bequem und schicken sich an, neue Flachwagen von Thomas im Betriebseinsatz zu testen. – Bild: Guido Kruschke

Oberammergau, Anselm und seine 57. Ohne die geht bei ihm im Rangierdienst gar nichts.
Oberammergau, Anselm und seine 57. Ohne die geht bei ihm im Rangierdienst gar nichts. – Bild: Guido Kruschke

Wer viel fährt und spielt, muß auch mal Pause machen. Ausnahmsweise wird auf Höhe Null gegessen, den Eßzimmertisch hat Alex in Beschlag.
Wer viel fährt und spielt, muß auch mal Pause machen. Ausnahmsweise wird auf Höhe Null gegessen, den Eßzimmertisch hat Alex in Beschlag. – Bild: Guido Kruschke

Viel fahren, viel spielen und auch viel miteinander philosophieren, das alles kostet Kraft. Nicola sorgte zu später Stunde in bewährter Form wieder einmal für ein gelungenes Abendessen, welches von den beteiligten Fahrern ausnahmsweise auf dem Boden eingenommen wurde. Während des Tages versorgten uns Alex, Anselm und Joey mit Süßspeisen unterschiedlichster Ausprägungen.

In Beschlag bedeutet: Alex kämpft mit Rocos Triebzug der Baureihe 420, während Peter interessiert zuschaut.
In Beschlag bedeutet: Alex kämpft mit Rocos Triebzug der Baureihe 420, während Peter interessiert zuschaut. – Bild: Guido Kruschke

Anselm testet sein Gimbal und zeigt sich am Ende des Tages mit seiner Videoausbeute durchaus zufrieden.
Anselm testet sein Gimbal und zeigt sich am Ende des Tages mit seiner Videoausbeute durchaus zufrieden. – Bild: Guido Kruschke

Das Beste zum Schluß? Interessiert schaut Anselm zu, wie Thomas seinen zweiteiligen
Das Beste zum Schluß? Interessiert schaut Anselm zu, wie Thomas seinen zweiteiligen „Schotten“ aufgleist. – Bild: Guido Kruschke

Wenn gefahren und gespielt wird, dann ergeben sich automatisch Ideen und Ansätze für die Optimierung des Betriebs. Ich nehme das alles sehr gerne auf und lasse dann SCARM wieder für mich arbeiten. Schon am nächsten Tag stand mit OberlandDuo der Nachfolger von OberlandXmas 2018, ergänzt um eben die ganzen Gedanken aus dem Betrieb.

Videosequenzen

Das erste Kurzvideo vom Fahrtag am 29. Dezember stellte mir dankenswerterweise Anselm zur Verfügung.

Im zweiten Video ist die Mitfahrt auf einem Schwerlastwagen über die gesamte Parkettbahn dokumentiert.

OPB: Fahrtag der besonderen Art zum Jahreswechsel

Schlagworte: , , , , , ,

Kommentare

avatar