Drehscheibe Fleischmann Umbau Header

Fleischmann-Handdrehscheibe auf C-Gleis getrimmt

Seit Jahren warte ich vergebens auf eine Drehscheibe für das C-Gleis. Nun hat das Warten ein Ende, ich habe mich entschlossen, eine Handdrehscheibe von Fleischmann umzurüsten.

Das (Umrüst)objekt der Begierde liegt bereit.
Das (Umrüst)objekt der Begierde liegt bereit. – Bild: Guido Kruschke

Für die Gleisabgänge nach den an der Handdrehscheibe angeklipsten Gleisstutzen gibt es eine Alternative beim Zuschnitt. Die Beschreibung habe ich am Ende des Beitrags eingefügt.

Fleischmanns Handdrehscheibe – ideal für das Wenden kleiner Lokomotiven

Das (Umrüst)objekt der Begierde wird von Fleischmann leider schon lange nicht mehr produziert. Doch die Internetsuche nach diesem Teil mit der Artikelnummer 6050 kann durchaus von Erfolg gekrönt sein. Darüber hinaus bringt die Handdrehscheibe schon klipsbare Gleisstutzen und einen Stromanschluß für die Drehbühne mit.

Fehlen noch die dazu passenden C-Gleisstücke, die man sich selbst zuschneiden muß. Aus dem Trix-Programm bieten sich beispielsweise die Gleise 62172 und 62188 an, die im Fachhandel oder auf Internetplattformen günstig angeboten werden. Von diesen Gleisstücken werden nur die beiden Enden mit den Klickverbindungen benötigt.

C-Gleis Reststücke müssen für einen ersten Zuschnitttest herhalten.
C-Gleis Reststücke müssen für einen ersten Zuschnitttest herhalten. – Bild: Guido Kruschke
Das C-Gleis ist etwas mehr als einen Millimeter höher, als die Handdrehscheibe. Dieser Unterschied läßt sich mit einer Korkunterlage ausgleichen.
Das C-Gleis ist etwas mehr als einen Millimeter höher, als die Handdrehscheibe. Dieser Unterschied läßt sich mit einer Korkunterlage ausgleichen. – Bild: Guido Kruschke
Mit einer Trennscheibe werden die Gleisprofile durchtrennt.
Mit einer Trennscheibe werden die Gleisprofile durchtrennt. – Bild: Guido Kruschke

35 Millimeter – ich brauche 35 Millimeter

Bevor die Trennscheibe an den beiden Gleisprofilen angesetzt wird, ist unbedingt darauf zu achten, daß jedes Gleisprofil nach dem Trennen mindestens 35 Millimeter lang ist. Sonst lassen sich später keine C-Gleise anstecken, wenn mehrere Gleise im 15 Grad Winkel von der Handdrehscheibe abgehen.

Nach dem Durchtrennen der Gleisprofile wird der Gleiskörper mit einer Eisensäge rechtwinklig durchtrennt und anschließend nachgefeilt.

Das rechtwinklige Durchtrennen des Gleiskörpers mit der Eisensäge.
Das rechtwinklige Durchtrennen des Gleiskörpers mit der Eisensäge. – Bild: Guido Kruschke
Der künftige Gleisstutzen wird sauber gefeilt.
Der künftige Gleisstutzen wird sauber gefeilt. – Bild: Guido Kruschke
Damit die Schienenverbinder von Fleischmann passen, müssen die Kleineisen am C-Gleis mit einem Bastelmesser entfernt werden. Auf dem Bild erkennt man, daß das Gleisprofil um knapp drei Millimeter zurückgekürzt wurde, damit es bündig an die Handdrehscheibe paßt.
Damit die Schienenverbinder von Fleischmann passen, müssen die Kleineisen am C-Gleis mit einem Bastelmesser entfernt werden. Auf dem Bild erkennt man, daß das Gleisprofil um knapp drei Millimeter zurückgekürzt wurde, damit es bündig an die Handdrehscheibe paßt. – Bild: Guido Kruschke
Erste Anprobe - der neue Gleisstutzen paßt. - Bild: Guido Kruschke
Erste Anprobe – der neue Gleisstutzen paßt. – Bild: Guido Kruschke
Liegen mehr als zwei Gleisstutzen direkt aneinander, muß die Gleisbettung einseitig oder beidseitig schräg eingeschnitten werden.
Liegen mehr als zwei Gleisstutzen direkt aneinander, muß die Gleisbettung einseitig oder beidseitig schräg eingeschnitten werden. – Bild: Guido Kruschke
Nach dem Zuschneiden und Anpassen der Gleisbettungen können die C-Gleise zu den Zufahrts- und Abstellgleisen angesteckt werden.
Nach dem Zuschneiden und Anpassen der Gleisbettungen können die C-Gleise zu den Zufahrts- und Abstellgleisen angesteckt werden. – Bild: Guido Kruschke
So schaut die umgerüstete Fleischmann-Handdrehscheibe auf Tutzings Parkett aus. Für die richtge Umpolung im Digitalbetrieb sorgt das Kehrschleifenmodul LK 200 von Lenz.
So schaut die umgerüstete Fleischmann-Handdrehscheibe auf Tutzings Parkett aus. Für die richtge Umpolung im Digitalbetrieb sorgt das Kehrschleifenmodul LK 200 von Lenz. – Bild: Guido Kruschke

Das Umrüsten der Handdrehscheibe geht eigentlich recht schnell vonstatten. Etwas aufwändig sind die Schrägzuschnitte der Gleisböschungen an den abgehenden Gleisstutzen. Insgesamt habe ich knapp eine Stunde Zeit investiert und ich denke, daß sich das Ergebnis durchaus sehen lassen kann.

Digitalbahner setzen ein Kehrschleifenmodul ein

Wer digital unterwegs ist, wird seine Handdrehscheibe noch mit einem Kehrschleifenmodul ausrüsten, um eine sichere Umpolung der Lokomotiven nach einer 180 Grad Drehung zu erreichen. Der Anschluß dieses Kehrschleifenmoduls ist einfach und geht aus den Anleitungen der entsprechenden Module hervor.

Einsatz des Kehrschleifenmoduls LK 200 von Lenz, um eine sichere Umpolung bei einem 180 Grad Dreh sicherzustellen.
Einsatz des Kehrschleifenmoduls LK 200 von Lenz, um eine sichere Umpolung bei einem 180 Grad Dreh sicherzustellen. – Bild: Guido Kruschke

Zuschnittalternative bei den Gleisabgängen

Als ich die Zuschnitte für die Gleisabgänge angefertigt habe, fanden die Gleisstutzen an der Handdrehscheibe keine Berücksichtigung. Forumsmitglied Frank gab mir den Tip, es doch gleich mit einem Gleisstück 62064 zu versuchen. Hier müssen nur an einer Seite die Klipsverbindung abgetrennt werden, so daß das Gleisstück an eben dieser Seite bündig ist. Anschließend werden die Schienenprofile so zugeschnitten und bearbeitet, wie ich es zuvor beschrieben habe.

Das Gleis 62064 hat genau die richtige Länge, um dann über das gebogene Gleis 62315 auf den Parallelgleisabstand von 64,3 mm zu kommen.
Das Gleis 62064 hat genau die richtige Länge, um dann über das gebogene Gleis 62315 auf den Parallelgleisabstand von 64,3 mm zu kommen. – Bild: Guido Kruschke

Für drei Gleisabgänge werden drei 62064 Gleise benötigt, die preislich auf knapp über 10 Euro kommen. Günstiger ist der Kauf von zwei 62188 Gleisen, wo man auf etwa 5 Euro kommt. Die 62188 Gleise werden beidseitig auf 65 mm abgelängt, was den gleichen Effekt hat. Vorteil: Man hat noch ein viertes Gleis für die Zufahrt auf die Drehscheibe.

Ganz zum Schluß wird die Handdrehscheibe an der Unterseite mit 2 mm Kork unterfüttert, so daß die genau auf dem Niveau des Trix‘schen C-Gleises liegt. Abschließend darf ich sagen, daß die kleine Drehscheibe ein echter Gewinn für den Fahrbetrieb darstellt.

2 mm Kork unter der Handdrehscheibe sorgen für das richtige Niveau.
2 mm Kork unter der Handdrehscheibe sorgen für das richtige Niveau. – Bild: Guido Kruschke

2 Gedanken zu „Fleischmann-Handdrehscheibe auf C-Gleis getrimmt“

  1. Dein Bericht war der Grund, mir die Drehscheibe zu kaufen und umzubauen. Hat super funktioniert. Danke dafür. GrB

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.