Roco Baureihe 64 Parade Header

OPB: Eingleisiger Nebenbahnbetrieb von Seeshaupt nach Kochel (1)

Es war ein gelungener Nebenbahnbetrieb mit zwei Kopfbahnhöfen, den wir kurz vor Weihnachten auf Tutzings Parkett gezaubert haben. Nun legen Nicola und ich mit einem neuen OberlandSingle Entwurf nach.

Am Anfang war nicht das Feuer, sondern eine Skizze. Die ersten Ideen habe ich auf die Schnelle auf die Rückseite eines Briefumschlags gescribbelt. Wie sich das neue Projekt “Eingleisiger Nebenbahnbetrieb von Seeshaupt nach Kochel” entwickelt und wann wir den ersten Aufbau auf dem Parkett realisieren, werden wir in diesem Beitrag ausführlich beschreiben.

5. März 2019 Erster Aufbautest am Wochenende

So langsam zeichnet sich ab, was wir zu Ostern aufbauen werden. Diesen ersten Entwurf könnten wir allerdings schon am Wochenende testen.
So langsam zeichnet sich ab, was wir zu Ostern aufbauen werden. Diesen ersten Entwurf könnten wir allerdings schon am Wochenende testen. – Bild: Guido Kruschke

Wie soll man sich den Reizen eines digitalen Gleisplanungsprogramms entziehen, wenn viele Ideen in unseren Köpfen nach einer Umsetzung am PC rufen? Nach Tagen der Planung steht ein Entwurf, den wir am Wochenende testen könnten. Der finale Aufbau wird dann in der Woche vor Ostern erfolgen.

Unsere vier Nebenbahndampfer der Baureihe 64 sind definitiv gesetzt und werden den Schwerpunkt im Zugförderungsdienst bilden. Heute rollte die E 60 von Fleischmann an. Also lautet der Beschluß, auch der elektrischen Traktion einen Rahmen zu bieten. Und bitte nicht von den unterschiedlichen Rottönen der beiden Elektroloks irritieren lassen. Im Original sehen sie beide gleich aus.

Neben der E 60 sollen auch die E 69 und die E 44 zum Einsatz kommen.
Neben der E 60 sollen auch die E 69 und die E 44 zum Einsatz kommen. – Bild: Guido Kruschke

3. März 2019 Weniger kann manchmal auch mehr sein

Zwei Gleispläne und eine Idee aus den MIBA Spezial 118 und 119 standen Pate für unsere neue Idee, zwei kleine Endbahnhöfe zu bauen.
Zwei Gleispläne und eine Idee aus den MIBA Spezial 118 und 119 standen Pate für unsere neue Idee, zwei kleine Endbahnhöfe zu bauen. – Bild: MIBA/Guido Kruschke

So ganz zufrieden waren wir mit dem ersten Entwurf nicht. SCARM verleitet doch dazu, sich in einen digitalen Gleisbaurausch zu steigern, wenn man einmal vor dem Rechner sitzt. Zuviel des Guten, meint Nicola. Da kamen die MIBA Spezial 118 und 119 gerade recht. Drei kleine Bahnhöfe sind die Basis für unsere beiden Bahnhöfe, dazu wird die eingleisige Nebenbahnstrecke vereinfacht.

Statt von Penzberg wird künftig von Seeshaupt nach Kochel gefahren. Warum, das lösen wir zu Ostern auf – erst dann werden wir den Plan auf Tutzings Parkett aufbauen. Bis dahin haben wir auch genügend Zeit, die Züge, die Fahrpläne und verschiedene Wagen- und Ladekarten vorzubereiten.

Das Thema "Wagenkarten und Ladekarten" könnte zu Ostern aus der Versenkung auftauchen.
Das Thema “Wagenkarten und Ladekarten” könnte zu Ostern aus der Versenkung auftauchen. – Bild: Guido Kruschke
Und so schaut der erste Entwurf in SCARM aus.
Und so schaut der erste Entwurf in SCARM aus. – Bild: Guido Kruschke

Betriebstechnisch wird die geplante OPB übrigens nur von vier Maschinen der Baureihe 64 bedient. Das hatten wir in dieser Form auch noch nicht.

Vier Maschinen der Baureihe 64 werden im Mittelpunkt der geplanten OPB stehen. Die Schienenbusse werden als Wagen genutzt.
Vier Maschinen der Baureihe 64 werden im Mittelpunkt der geplanten OPB stehen. Die Schienenbusse werden als Wagen genutzt. – Bild: Guido Kruschke

24. Februar 2019 Erste Skizze und SCARM-Entwürfe

Am Anfang war nicht das Feuer, sondern eine Skizze. Die ersten Ideen habe ich auf die Schnelle auf die Rückseite eines Briefumschlags gescribbelt.
Am Anfang war nicht das Feuer, sondern eine Skizze. Die ersten Ideen habe ich auf die Schnelle auf die Rückseite eines Briefumschlags gescribbelt. – Zeichnung: Guido Kruschke
Nach der Skizze folgen die ersten digitalen Entwurfsversuche in SCARM. Sie werden ausgedruckt und auf dem Papier weiterentwickelt.
Nach der Skizze folgen die ersten digitalen Entwurfsversuche in SCARM. Sie werden ausgedruckt und auf dem Papier weiterentwickelt. – Zeichnung: Guido Kruschke

Von der Skizze geht es direkt an den Computer. Das Gleisplanungsprogramm SCARM leistet seit Jahren wertvolle Dienste, wenn es um die digitale Umsetzung geht. Später sind die Ausdrucke das Arbeitspapier beim Aufbau.

Was wir mit OberlandSingle vor Weihnachten veranstaltet haben, ist hier nachzulesen.

Das organisierte Chaos auf dem Bildschirm. Der neue Entwurf wird über einen Plan gelegt, der die nutzbare Fläche auf dem Parkett wiedergibt.
Das organisierte Chaos auf dem Bildschirm. Der neue Entwurf wird über einen Plan gelegt, der die nutzbare Fläche auf dem Parkett wiedergibt. – Zeichnung: Guido Kruschke
Inzwischen bin ich schon beim dritten Entwurf, der uns aber noch nicht so ganz überzeugen kann. Es geht also weiter.
Inzwischen bin ich schon beim dritten Entwurf, der uns aber noch nicht so ganz überzeugen kann. Es geht also weiter. – Zecihnung: Guido Kruschke
Zusammenfassung
OPB: Eingleisiger Nebenbahnbetrieb von Seeshaupt nach Kochel (1)
Beitrag
OPB: Eingleisiger Nebenbahnbetrieb von Seeshaupt nach Kochel (1)
Beschreibung
Es war ein gelungener Nebenbahnbetrieb mit zwei Kopfbahnhöfen, den wir kurz vor Weihnachten auf Tutzings Parkett gezaubert haben. Nun legen Nicola und ich mit einem neuen OberlandSingle Entwurf nach.
Autor
Herausgeber
ModellbahnTutzing
Herausgeber Logo

11 Gedanken zu „OPB: Eingleisiger Nebenbahnbetrieb von Seeshaupt nach Kochel (1)“

  1. @alphatiger: Ostern könnte es mit einem Aufbau klappen ☺️. Die nächsten Wochen beschäftigen wir uns mit Wartung und Pflege unserer Modelle. Da geht ganz dchön Zeit drauf 😎.

  2. @E44001: Auch der Einsatz unserer E 44 ist geplant.
    @Bernd: Den Plan kannst Du bekommen, kein Thema. Ob der sich ins neue SCARM einlesen läßt, weiß ich nicht. Müßtest Du dann probieren.

  3. Mein Vorschlag: Die Liste der Lokmodelle um eine E 44 ergänzen. Ich bin sicher, dass sie auch dort im Einsatz war.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.