Carson VW Bulli Beitragsbild

VW Bus T1 von Carson: Der Bulli-Klassiker ferngesteuert

Jahrzehntelang waren 1:87 Modellautos nur in sich ruhende Statisten. Seit Februar 2018 bringt Carson mit dem ferngesteuerten VW Bulli echte Bewegung auf die Modellbahnanlage. Kaum zu gauben, daß solch ein Winzling auch tatsächlich fährt.

So schaut die Fahrerseite des VW Bulli T1 Kastenwagens in 1:87 aus. Die Proportionen des Modells sind gut getroffen.
So schaut die Fahrerseite des VW Bulli T1 Kastenwagens in 1:87 aus. Die Proportionen des Modells sind wirklich gut getroffen. – Bild: Guido Kruschke
Die Heckansicht des Kastenflitzers. Natürlich sind die Rückleuchten beleuchtet.
Die Heckansicht des Kastenflitzers. Natürlich sind die Rückleuchten beleuchtet. – Bild: Guido Kruschke

Er fährt tatsächlich. Und wie. Gesteuert wird der kleine Volkswagen über die mitgelieferte 2,4 GHz Fernsteueranlage “Reflex Stick”, die eine fein abgestimmte Steuerung von Gas und Lenkung mit Lenkungstrimmung zulässt. Der eingebaute Fahrakku ermöglicht eine Fahrzeit von bis zu 50 Minuten bei nur 30 Minuten Ladezeit und wird über den Power-Plug direkt am Sender geladen.

Fast 50 Minuten hält der Kastenbulli durch

Die detaillierte Lackierung und Bedruckung, sowie funktionierende Fahr- und Rückleuchten runden den gelungenen Auftritt des kleinen Klassikers ab. Seinen ersten Einsatz in aller Öffebtlichkeit hatte das Modell anläßlich unseres großen Fahrtags im Sommer 2018. Alle Teilnehmer waren begeistert. Und der eine oder andere hatte seinerzeit den Erwerb eines Minibullis ernsthaft in Erwägung gezogen.

Bitte einsteigen. Gerne möchte man hier als Beifahrer Platz nehmen.
Bitte einsteigen. Gerne möchte man hier als Beifahrer Platz nehmen. – Bild: Guido Kruschke

Und wie fährt sich nun der Kleine? Nach dem Auftanken an der Fernsteuerung geht es gleich aufs Parkett. Die Höchstgeschwindigkeit liegt in einem Bereich, der auch enge Kurvenfahrten ohne Umkippen ermöglicht. Die Lenkung reagiert sofort auf die Bewegung des Steuerknüppels an der Fernsteuerung. Lange Geradeausfahrten erfordern ab und an kleine Lenkkorrekturen. Das Einparken an der Verladerampe gerät nicht zur Crashnummer, wenn man sich mal an die Steuerung des Bullis gewöhnt hat.

Kaum zu glauben, daß solch ein Winzling nicht nur fahren, sondern auch noch lenken kann.
Kaum zu glauben, daß solch ein Winzling nicht nur fahren, sondern auch noch lenken kann. – Bild: Guido Kruschke
Nach rund 30 Minuten muß der kleine Bulli an die Tanke. Das Aufladen erfolgt über die RC-Fernsteuerung.
Nach rund 30 Minuten muß der kleine Bulli an die Tanke. Das Aufladen erfolgt über die RC-Fernsteuerung. – Bild: Guido Kruschke

Ein Modell hat es uns besonders angetan: Der Samba-Bulli mit Anhänger. Das große Vorbild ist beinahe unbezahlbar, in 1:87 haben wir den Kauf dank Nicolas spontanem “Ja” schnell abschließen können. Als nächstes Modell liegt der gelbe Pritschen-T1 der Deutschen Bundespost noch im Anschaffungsfokus.

Nicola hat spontan "Ja" gesagt: In Kürze wird dieser Samba-Bulli mit Anhänger auf Tutzings Parkett unterwegs sein.
Nicola hat spontan “Ja” gesagt: In Kürze wird dieser Samba-Bulli mit Anhänger auf Tutzings Parkett unterwegs sein. – Bild: Carson/Youtube

Carson setzt weiter auf seine Bullis

Nach den ersten drei Modellen, welche unmittelbar nach der Spielwarenmesse 2018 in den Fachhandel gelangten, setzen vier weitere 1:87 Modelle die Erfolgsgeschichte fort.

Zusammenfassung
VW Bus T1 von Carson: Der Bulli-Klassiker ferngesteuert
Beitrag
VW Bus T1 von Carson: Der Bulli-Klassiker ferngesteuert
Beschreibung
Jahrzehntelang waren 1:87 Modellautos nur in sich ruhende Statisten. Seit Februar 2018 bringt Carson mit dem ferngesteuerten VW Bulli echte Bewegung auf die Modellbahnanlage.
Autor
Herausgeber
ModellbahnTutzing
Herausgeber Logo

3 Gedanken zu „VW Bus T1 von Carson: Der Bulli-Klassiker ferngesteuert“

  1. Die Bullis sind ja wirklich feine Teile. Als Single-Modellbahner hätte ich die Wahl: Entweder Moba oder RC-Auto. Da bleibe ich (noch) bei der Moba.

  2. Guude ihr beiden, da freue ich mich ja schon auf den nächsten Spontanfahrtag bei euch, wenn ich wieder auf Heimatbesuch bin. Ein Samba und dann noch mit Anhänger – einfach mega!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.